Perron1_Banner_Christina.jpg
Perron1_Banner_ballerina-w.jpg
Perron1_Banner_Fabienne.jpg
Perron1_Banner_Conny_w.jpg
Schulauff++hrung-Perron1-20170610-lowRes-2986.jpg
Perron1_Banner_Svenya.jpg
Perron1_Banner_Christina_w.jpg
Perron1_Banner_Anita&Maria.jpg
Perron1_Banner_Christina.jpg

Tanz


SCROLL DOWN

Tanz


Perron1 ist Mitglied der Tanzvereinigung
Schweiz TVS

•  Training in verschiedenen Tanztechniken
•  fachkundige, persönliche Anleitung
•  eine angenehme, motivierende Atmosphäre in gepflegten Räumen
•  verschiedene Stufen für jedes Alter, für Anfänger und Fortgeschrittene
•  Familienrabatt
•  J + S-Vergünstigung für Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre
•  eine Gratis-Schnupperlektion zum Kennenlernen

 

Download Stundenplan
Download Preisliste

Perron1_Banner_ballerina-w.jpg

Ballett


Ballett


BALLETT - EINE ANMUTIGE KUNSTFORM

Das Ballett entwickelte sich im 15. und 16. Jahrhundert an den italienischen und französischen Fürstenhöfen.

Die Methode des klassischen Trainings basiert auf Übungen an der Stange (barre) und in der Mitte (milieu). Übungen an der Stange dienen der Vorbereitung des Körpers und der Basistechnik, dabei steht die Platzierung des Körpers im Vordergrund. Ebenso werden Bein-, Arm- und Kopfbewegungen in verschiedenen Raumrichtungen ausgeführt. In der Mitte werden die Platzierungen mit Variationen im Raum wiederholt, erst dann sind Schritte und Schrittfolgen wie Adagio, Pirouetten, Sprünge usw. an der Reihe.

Auch heute noch gilt das klassische Ballett als die beste Grundlage für die Ausführung anderer Tanztechniken, wie Jazzdance, Moderndance usw. Ballett ist eine Kunstform und sie ist wohl die Tanzart, welche vom Tänzer die grösste Präzision abverlangt. Ballett erfordert vom Lernenden viel Selbstdisziplin und der Wille sich ständig zu verbessern.

Anmeldung >>

Perron1_Banner_Fabienne.jpg

Hip Hop


Hip Hop


HIP HOP - EINE LEBENSKULTUR

Hip Hop ist kein eigenständiger Tanzstil, sondern setzt sich aus diversen Stilen wie Rap, Capoeira, Breakdance, Popping, Locking usw.... zusammen. Sie entstanden vorwiegend in den 60er und 70er Jahren in den USA und wurden auf der Strasse getanzt. Die Hip Hop Kultur entwickelte sich insbesondere in den ärmeren Vierteln der Grossstädte wie New York und Los Angeles, wo puertorikanische und afroamerikanische Jugendlichen eine neue Musikrichtung erfanden - den Hip Hop. Durch den Tanz konnten sich Strassen-Gangs messen ohne Körper- oder Waffengewalt zu benutzen.

In unseren Hip Hop Kursen werden verschiedene Stile wie Krumping (Armswings, Chestpops, Stamps, Groundmoves), Popping (roboterhafte Bewegungen) Locking (Gestik, die an Bewegungen von Marionetten erinnert) getanzt.

 Anmeldung >>

 

Perron1_Banner_Conny_w.jpg

Jazztanz


Jazztanz


JAZZTANZ - AUSDRUCKSSTARK UND VIELFÄLTIG

Der Jazztanz steht heute unter Einfluss populärer Musikformen wie Funk, Hip Hop, Techno, Rap usw. Dementsprechend haben sich verschiedene Tanzformen entwickelt, bei denen allgemeine Jazzelemente mit den spezifischen Merkmalen der jeweiligen Tanzform (Musikform) kombiniert werden. Den reinen Jazztanz gibt es kaum. Eine Jazztanzlektion variiert deshalb, je nach Lehrkraft, welche unterrichtet.

Mittels verschiedener Exercices werden die für den Jazztanz typischen Techniken, wie Grundpositionen, Isolationen, Relaxation usw. geschult. Neben Turns und Sprüngen hat auch das Körpertraining (kräftigen und dehnen diverser Muskelgruppen) seinen Platz. Höhepunkt bildet jeweils der letzte Teil der Lektion, wo die erlernten Bewegungen in Form einer Choreographie zum Ausdruck gebracht werden. Einmal fetzig und schnell, ein anderes Mal weich, fliessend und gefühlsbetont.

Anmeldung >>

Schulauff++hrung-Perron1-20170610-lowRes-2986.jpg

Kreativer Kindertanz


Kreativer Kindertanz


KREATIVER KINDERTANZ - DIE FREUDE AN DER BEWEGUNG ENTDECKEN

Mit der Freude am Tanz und der Bewegung wird auf spielerische Art der Raum erkundet, die Haltung und Rhythmik geschult, die Kreativität ausgelebt und das Körpergefühl gefördert.

Anmeldung >>

Perron1_Banner_Svenya.jpg

Poledance


Poledance


POLEDANCE - AUSDRUCK DER WEIBLICHKEIT

Poledance (Stangentanz) ist ein Tanz- und Bewegungstraining zu Musik. Die Übungen werden an einer fest montierten Stange, teils mit reiner Körperkraft, unterstützt durch die Schwerkraft, ausgeführt. Einige Stellungen benutzen Kopf-Über-Positionen, andere bringen den Körper in Rotationen um die Stange herum. 

Ein Körpertraining mit Eleganz, welches die gesamte Körperspannung, die Muskelkraft von Händen, Armen, Beinen und Beckenbereich trainiert und dazu noch Spass macht. Ein Training unabhängig von Alter und Gewicht.

Anmeldung >>

Perron1_Banner_Christina_w.jpg

Streetdance


Streetdance


STREETDANCE - EIN BEGRIFF FÜR VIELE TANZSTILE

Streetdance ist der übergeordnete Begriff für jene Tanzstile (Jazz, Rap, Breakdance, Hip Hop.....), die ursprünglich auf der Strasse, ausserhalb der Tanzschulen getanzt wurden. Die Tanzform entstand in Manhatten und in der Bronx. Der Tanz bot für viele Jugendliche eine Alternative zur Gewalt der städtischen Strassen-Gangs.

Anmeldung >>

Perron1_Banner_Anita&Maria.jpg

Zumba®


Zumba®


ZUMBA® – MOVE YOUR BODY

Im Zumba® bewegt man sich überwiegend zu lateinamerikanischen Tanzelementen. Zumba® folgt dem Fluss der Musik und jedes Lied erhält passend zu seiner Charakteristik und zum Tanzstil eine eigene Choreografie.

Ein tolles Kreislauftraining, das zudem noch Spass macht!

Anmeldung >>